Zum Inhalt springen

14 Tage

Erst vor ein paar Tagen kam Töchterchen von einem Tag Umgang zurück. Kaum war Mr. M zur Türe raus bekam sie einen Wutanfall. Schrie rum, schlug um sich und hyperventilierte halb. Dann kamen Tränen und Entschuldigungen. Die Augen auf Halbmast habe ich sie sofort gewaschen und ins Bett verfrachtet. Nach 15 Minuten war sie eingeschlafen. Was macht der nur, dass die Kleine so durch ist? Wie geht das? Dieses Verhalten kommt meiner Meinung nach von totale Überladung. Wieso macht jemand sowas?

Die kleine Maus ist jetzt 14 Tage nicht da.

Eine, wenn auch langsame, Transformation geht dann hier vor sich. Aus dem Auto wandern alle dort verteilten Kindersachen und Kleinteile nach und nach dorthin zurück, wo sie hingehören. Aus allen Zimmern finden die Dinge den Weg zurück ins Kinderzimmer. Überall liegen Kleinigkeiten herum, die ich finde und zurücktrage. Sämtliche Kindersocken kommen nach und nach zusammen und die Wäsche ordnet sich in ihrer Gesamtheit mal wieder im Kleiderschrank der Maus. Ich fahre endlich den großen Sack zur Kleiderkammer und schaffe es zum Wertstoffhof. So sehe ich den Inhalt meines Kellers mal wieder. Die Schulsachen werden in Ruhe sortiert und besorgt. In 14 Tagen wird hier drin alles wieder dort sein, wo es hingehört… für etwa 3 Tage.

Beim Abschied gestern Töchterchen geweint. Bisher hat sie sich nicht mal mehr umgedreht wenn Mr. M. da war. Zum ersten Mal sagte sie auch sehr deutliche, dass sie keinen Bock hat auf Mr. Ms Urlaubsplanung und da nicht hin will (zu ihren Großeltern). Es fiel ihr schwer den „Urlaub“ bei Mr.M anzutreten. Nicht wegen ihm, wegen des Zwangsaufenthalts bei seinen Eltern.

Die Maus hadert sehr mit dem Opa. Was ich sehr gut verstehen kann, der Mann ist nur schwer zu ertragen und er hält sich offensichtlich auch bei der Enkelin nicht zurück. Wahrscheinlich kann er das nicht…dem treten schon die Schweißperlen auf die Stirn, wenn er nur an meine Tochter denkt, weil sie Unordnung macht und weil sie sich nicht brav aufs Sofa setzt.

Wenn sie dann da ist hat sie trotzdem immer eine recht gute Zeit aber nachdem sie sich diesmal so schwer tut, ist es wohl doch nur so semi schön. Ich verstehe sie total- ich bin sehr froh, dass ich da seit Jahren nicht mehr hin muss! Ich bin gespannt wie lange er das noch mit ihr machen kann.

Ich bin froh wenn sie wieder daheim ist!

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.