Zum Inhalt springen

Am Arsch vorbei…klappt auch nicht immer

Wie ich euch berichtet habe, ist ja die Lösung für alle Probleme: Ich solle mich einfach mal nicht aufregen. Ja, der Ex ist ein totaler Nullschnaller aber ich muss es einfach sein lassen. Nicht aufregen, nicht ärgern, keine Energie verschwenden. Super Tipp, das wissen wir alle. „Am Arsch vorbei ist auch ein Weg“, ja – I know.

Leider ist das aber nicht so einfach, gell. Es wäre wahrscheinlich einfacher, wenn der Nullschnaller auf seiner Seite des Spielfeldes bleiben würde und da drüben einfach sich selber geil findet aber meine Seite einfach in Ruhe lässt.

Natürlich ist das nicht der Fall und vieles, was er nicht schnallt bezieht mich automatisch mit ein. Ein kleines Beispiel, das mich letzte Woche wieder mal aufregte und selbstverständlich: Das Thema an sich ist vollkommen lächerlich aber die Art und Weise kann ich einfach nicht unkommentiert mit einem Lächeln so stehen lassen.

Wahrschienlich habe ich es schon mal irgendwo kurz erzählt. Töchterchen hat lange Haare und will sie unbedingt behalten. Von mir aus gerne aber in der Schule hängen die natürlich immer im Gesicht rum und keiner sieht was. Sie sieht nix und die anderen sehen sie nicht – z.B. wenn man sich beim Schreiben so vorbeugt und alles komplett voller Haare ist… kennt ihr vielleicht. Ganz zu Schweigen davon, dass die Haare bis zum Abend komplett verknoten in der Schule und das tut dann was? Richtig! Es tut weh.

Was macht man da? Man bemüht einen Haargummi.

Es fällt aber deutlich auf, Mr. M. tut einfach gar nix und schickt das Kind so in die Schule. Ich habe mir das eine Weile angeschaut und dann irgendwann zu Mr. M. gesagt, es wäre für Töchterchen durchaus von Vorteil, wenn er ihr die Haare aus dem Gesicht macht.

Ergebnis: Ein sau blöder Witz darüber, dass er sich ja jetzt mal ein Tutorial anschaue über Haare flechten. Hö, hö, hö. Er kam sich, wie immer, mächtig cool vor in all seiner Ignoranz.

Ich versuchte es später erneut und bekam die Antwort er kann das nicht.

Ein fast 50 Jahre alter Mann kann nicht EINEN Haargummi auf dem Kopf seiner Tochter befestigen…? Intellektuell keine Glanzleistung. Wo Mr. M. doch sonst so schlau ist….

Wenige Tage danach schrieb mir die Lehrerin. Da die Kleine immer nach ihrem Vater mit ungemachten Haaren kommt und das im Unterricht stört, soll ich doch bitte ein paar Haargummis einpacken, damit die Lehrerin ihr die Haare machen kann.

Mir fällt da nur ein… du Wurst… jetzt machen die Lehrerinnen deinem Kind die Haare.

Vor Kurzem fragte ich ihn ein letztes Mal ob er sein Kind endlich morgens haartechnisch versorgen kann. Es kam wieder nur ein dummer Witz: Er trage Kurzhaarfrisur.

Brüller!!!!

Das letzte Kapitel kam aber dann mit einer Textnachricht. Ganz plötzlich schreibt er: Aha… ich schicke mein Kind also ungepflegt in die Schule. Interessante Theorie.

Was‘n für ne Theorie? Wie oft soll ich es denn noch erklären? Was denkt der eigentlich, dass man ihm noch hilft, wenn er immer nur sau blöde Antworten gibt und dumme Witze reißt?

Ich habe ihm erklärt, dass man seinem Kind in der Schule die Haare machen muss, weil er es nicht macht. Ich es ihm sehr oft gesagt haben und es eigentlich kein Geheimnis ist. Die Schule kam auf mich zu. Nicht umgekehrt.

Warum die Schule das nicht ihm sagt? Wahrscheinlich, weil niemand ihn kennt, da er kein einziges Mal dort zu einem Termin erschienen ist. Also bis vor ein paar Wochen, als man ihn nach Corona dann mehrfach ansprach und ihn endlich persönlich einlud um ihn zur Erziehungsberatung zu schicken. Die er bisher dreimal platzen ließ, weil er glaubt ICH gehe da zum Kurs und ihn geht es nix an.

Am Arsch vorbei ist auch ein Weg…leider geht der Weg aber halt doch manchmal nur sehr, sehr knapp vorbei und man kriegt die Kurve nicht.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.