Zum Inhalt springen

Augenlicht wird überbewertet

Ach ja, Kinderbetreuung ist Mehrbedarf, Brillen sind Mehrbedarf oder Sonderbedarf (oder auch nicht, wie mir nun erklärt wurde). Das ist ja schön aber wer soll die Kraft aufbringen jedesmal darüber zu streiten? Auch wenn es nicht die Brille ist sondern all die vielen anderen Sachen, die da auf einen zukommen in einem Kinderleben. Wer hat das Geld sich jedesmal einen Anwalt zu nehmen und darum zu kämpfen? Die Aussenstehende schreien: „Aber der muss doch“ und „der soll doch“ und „der ist aber verpflichtet“ aber wer soll die Kraft noch haben sich immer und immer darüber zu streiten? Sein Recht einfordern kostet endlose Ressourcen. Wer hat die schon?

Die Maus hat letztes Jahr beim Optiker eine Brille bekommen. Sie ist leicht weitsichtig und manchmal schielt ein Auge so nach Innen. Darum muss sie nun auf jeden Fall in der Grundschule eine Brille tragen.

Ihre erste Brille war natürlich im Kiga irgendwann zerbrochen. Ich habe sie reparieren lassen aber wenn sie erneut bricht kann man nix mehr machen. Ich kaufte also eine zweite Brille. Diese hat die Kleine vor ein paar Tagen komplett verloren.

Nun kaufte ich eine dritte Brille. Das Problem: Die Maus behauptet seit Tagen steif und fest, sie sieht nicht mit dieser Brille.

Da wir die ganze Woche Termine hatten habe ich, Gotte bewahre, den Vater gebeten heute bitte mit ihr zum Optiker zu gehen und mal checken zu lassen wo das Problem liegen könnte. Ich weiß natürlich, dass der Optiker bei Kindern nicht vielmachen kann aber ich hatte vielleicht auf irgendeine Aussage gehofft, die erklärt warum sie sich so streubt.

Das ist das erste Mal, dass Mr. M. in den letzten 6 Jahren irgendetwas hätte erledigen sollen, was wirklich wichtig ist für sein Kind wäre.

Wollt ihr raten?

 

Also ich verstehe das schon richtig? Er hat seine Tochter ganz dolle lieb aber Augenlicht ist nicht sooooo wichtig, dass ER eine Brille bezahlen möchte.

Es hat ihn im Übrigen keiner geschickt eine Brille zu bezahlen. Er sollte sich darum kümmern, warum seine Tochter angeblich mit ihrer neuen Brille nix sieht.

Da ich ihm vor ein paar Tagen aber erzählte, dass ich nicht im Stande bin, in naher Zukunft schon wieder ein Brille zu kaufen – sollte die Maus wieder eine verlieren oder kaputt machen -da antwortete er: „Das tut mir leid aber ich kann auch nix dazugeben.“

Darum ist er wohl heute lieber gar nicht hingegangen und hat erneut klargestellt, dass sein Kind, wenn es nach ihm geht, lieber keine Brille bekommt als von seinem Geld.

Sein Geld geht die Augen seiner Tochter nix an.

Danach hat er mir dann ganz großkotzig erklärt, der Optiker vermisst keine Kinder und man habe ihm nur erklärt, dass die Augen sich dran gewöhnen müssen, weil der Augenarzt die Dioptrien etwas verändert hat. Was er nicht sagt, der Optiker vermisst keine Kinder. So was! Der Outcome war eigentlich der, dass die kleine Maus und er, der Ahnungslose, gehört haben, dass die Augen sich dran gewöhnen müssen. Jetzt kann auch er, der Ahnungslose, seiner Tochter erklären, dass sie die Brille auf der Nase lassen muss und sie nicht nach 3 Minuten runternehmen darf. Ich kämpfe nämlich da alleine drum. Ihn tangiert es ja nicht, ob sein Kind was sieht.

Natürlich bin ich dann doch wieder zum Augenarzt und der hat dann die Gläser erneut etwas abgeändert. Jetzt gehe ich wieder zum Optiker und lasse neue Gläser machen. *Seufz*

2 Kommentare

  1. Antje

    Woah, nach dem Lesen der WA-Nachrichten hatte ich einen Puls von 300. Steigend. Es macht fassungslos. Und das Schlimmste: sie glauben, was sie da schreiben. Und egal, wie argumentativ man ist, es kommt nichts ab. Nichts. Nur noch mehr Blabla, von dem sich keine Termine erledigen oder Dinge bezahlen lassen. WOAH! Aber… sie lieben ihre Kinder ja. Nur irgendwie nicht ganz so bedingungslos, wie es angebracht wäre.

    • Lilli Engelmann

      Für eine Brille reicht die Liebe offenbar schon mal nicht! Das WA Geschwurbel aus der Hölle ist ja leider Standart. Danke für deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.