Zum Inhalt springen

Die Top Mr. M Geschichten einer Freundin

Letztens fragt ich eine sehr gute Freundin, woran sie sich noch erinnere aus der Zeit mit Mr. M. Was ich vielleicht schon wieder verdrängt habe. Tatsächlich erinnerte sie sich an drei Dinge im Speziellen, die mir nicht mehr so präsent waren. Natürlich erinnerte ich mich sofort wieder daran als sie es erwähnte. Im Winter letzten Jahres fuhr ich nämlich mit genau dieser Freundin eine Nacht weg. Wir wollten mal ein bisschen raus. In der Nacht fiel der erste Schnee. Ziemlich viel sogar. Wir machten einen Schneespaziergang. Mr. M. schickte mir ein Foto von Zwuckel mit einem riesen Eis in der Hand und einem breiten Grinsen. Es war eine große Waffel, die mit dem Schokorand und den Zuckersträußeln drauf und drei Kugeln Eis. Meine Freundin schüttelte nur den Kopf und ich fragte ihn ob ihm beim ersten Schnee wirklich nur einfiele seiner Tochter ein Eis zu kaufen. Jetzt kommt es eigentlich erst. Er hatte mir ein Foto geschickt, ein Foto auf dem man Menschen sehen kann.

Seine Antwort war: „Es war doch nur eine Kugel!“

???

Leute! Ich hatte jemanden dabei. Wir haben beide dieses Foto gesehen! Wie blöd glaubt der eigentlich dass ich bin? Wie krass unverschämt und beleidigend kann ein Mensch eigentlich noch sein?

________________________________________________________________

 

Die zweite Erinnerung ist fast genauso gut.

Die Kleine war mächtig erkältet und lag krank im Bett. Mr. M. ging einkaufen und ich sagte ihm ich möchte für Zwuckel eine Hühnersuppe kochen….ihr wisst schon… für die Gesundheit, und so. Hühnersuppe, so wie Mutti uns das gekocht hat, wenn wir krank waren.

Vielleicht habt ihr schon eine Ahnung was Mr. M. heim brachte? Na?

Er ging in die Küche. Öffnete eine Dose Hühnersuppe und machte die warm. Ich glaube ich hatte einen kleinen Schlaganfall als ich das sah, weil ich meinen Augen einfach nicht traute. Ich konnte es nicht fassen und fragte ihn ob das sein Ernst sei und ob er wirklich, ehrlich der Meinung sei, dass ich diese Dose meinte, als ich sagte ich will eine Hühnersuppe machen.

Er erklärte mir…. Vielleicht wollt ihr das aufschreiben für die Zukunft, wenn wieder mal irgend so ein Gesundheitsapostel meint er weiß alles besser….er sagte zu mir, es mache doch gar keinen Unterschied ob man die Suppe selber macht oder aus der Dose!

Ihr Idioten!!!!

_____________________________________________________________

Bei der letzten Geschichte vergeht mir das Lachen, denn es war eine wirklich beleidigende und unmögliche Aktion.

Mr. M. packte seine Tasche weil er zum Dreh musste und sagte noch, er wisse nicht genau wie lange er bleiben müsse und wann der Rückflug sei.

Ich meinte daraufhin, dass ich was einkaufen müsse und kein Geld habe. Gewohnt überheblich und angenervt legt er mit 50€ hin und ging. Ich musste Babynahrung kaufen und Windeln und Lebensmittel. Die 50 € waren weg. Nach drei Tagen rief er an und sagte er müsse noch drei Tage bleiben.

Also: er war 6 Tage weg und lies mich mir 50€ zurück und ich hatte keinen Zugang zu Geld.  Ich hatte keine EC Karte für sein Konto, meinen Vorschlag für ein gemeinsames Konto mit Geld drauf hatte er ignoriert und auf meinem Konto ging nichts mehr. Die Kleine war mal wieder krank und mir wurde klar, dass ich nicht mal zur Apotheke konnte um was zu kaufen. In der Spardose meiner Tochter war auch nichts mehr drin. Ich weiß nicht wie es euch geht aber in meinen Augen ist das nicht nur herabwürdigend und beleidigend sondern es ist verantwortungslos. Ich habe mir Geld geliehen und habe ihm dann erneut gesagt, es ginge so nicht, ich brauch eine EC Karte und Geld auf dem gemeinsamen Konto. Es passierte nichts in diese Richtung. Er machte eine Dose in der Küche auf, wo er Geld rein tat… also einfach derselbe Zustand in Grün.

 

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.