Zum Inhalt springen

Irrtum, Herr Vater

Heute las ich einen Post auf Facebook und irgendwie sitz der mir quer. Natürlich weiß ich nichts über den Vater, der ihn geschrieben hat aber es zeigte mir einen Blickwinkel, den sicher auch Mr. M. für sich anwendet und so richtig der sein mag bei manchen, bei anderen ist er sicher vollkommen falsch.

Der Vater erzählte, er habe gerade sein Kind zur Mutter zurückgebracht. Das Kind wollte nicht heimgehen und jetzt denkt er, das lieg daran, dass das Leben bei der Mutter so schrecklich sei!

OMG! Wisst ihr was, Mr. M. denkt das wahrscheinlich auch, wenn er Zwuckel heimbringt. Ich würde mal sagen, das ist ein gewaltiger Irrtum! Natürlich spreche ich nicht für alle (klar, ne!) aber ich spreche jetzt mal für solche Väter, wie Mr. M. einer ist.

Zwuckel weint auch wenn er geht und sagt sicher auch oft zu ihm, dass sie bei ihm bleiben will. Ich muss mir regelmäßig anhören, dass sie zu ihrem Vater will. Immer, wenn ich was nicht so mache, wie sie will z.B. Das tut weh und es zeigt, dass die Kinder natürlich auch nach Vätern weinen, die weit davon entfernt sind gute Väter zu sein. Das liegt nicht daran, dass ihr die besseren Eltern seid und die Mutter so schrecklich ist.

In unserem Fall (und vielen anderen) möchte das Kind gerne beim Vater leben, weil es den Eindruck hat, da ist immer Party. Da gibt es keine Verpflichtungen und keine Einschränkungen. Weil da immer der TV läuft und weil sie da jeden Film schauen darf, der augenscheinlich für Kinder ist (wenn sie Glück hat, dann ist er unter FSK 12), weil es da immer Pizza und Pommes und Eis gibt und niemand will, dass sie mit Messer und Gabel isst. Weil er niemals nein sagt und ihr nichts versucht beizubringen, kein Versuch endlich am Tisch still zu sitzen oder den Mund beim Essen zu schließen. Weil da immer alles gekauft wird, während die Mutter den Alltag lebt, die Termine wahr nimmt, das Kind Morgens aus dem Bett wirft, um‘s Anziehen streitet, weil die Uhr tickt. Nichts davon passiert beim Vater. Wir würden alle so leben wollen, klar. Aber es ist leider eine Illusion.

Natürlich kommt das alles noch obendrauf auf die Tatsache, dass sie ihren Vater vermisst.

So ein Vater sieht natürlich an seinem Verhalten nix falsches! Mr. M. denkt er ist das bessere Elternteil, er wird einfach mehr geliebt und er ist halt immer so toll.  Wenn so einer dann weg geht und die Frechheit besitzt zu denken, er bringt sein Kind zurück in die Mutterhölle, dann möchte ich einfach nur Scheiße schreien.

 

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.