Zum Inhalt springen

Man reiche ihm das Pflaster!

Vielleicht habt ihr ja mal die Geschichte gelesen, als Mausi eine Brille bekam. Der Supervater war a) vollkommen ahnungslos, dass sein Kind seit Jahren regelmäßig zum Augenarzt geht und hat dann b) irgendwas davon geredet, dass sie ja dann bald ganz blind sei und irgendwelchen anderen Mist.

(Nochmal zur Betonung: Der Augenarzt war auch schon lange vor der Trennung angesagt. Braucht keiner meinen, ich habe ihm das nur vorenthalten, weil ich so fies bin).

Er machte also einen auf besorgt und panisch, dass sein Kind mal ein Brille brauchen könnte. „Die Arme“ sagte er und „hoffentlich braucht sie keine Brille“.

Dann wurde bald auch klar, dass wir der Kleinen jetzt ein paar Monate regelmäßig, jeden Tag, das rechte Auge abkleben. Ich muss ja nicht erklären warum und weshalb…also euch nicht, ihr lebt ja in der Realität. Ich muss euch auch nicht erzählen, dass es da keine Ausreden oder fadenscheinigen Begründungen gibt, es nicht zu tun. Das Auge soll trainieren und das nicht nur im Sitzen vor dem Fernseher.

„Die arme Maus“, soll ja keine Brille brauchen.

Ich klebe also jeden Tag in der Früh das Pflaster drauf und im Kindergarten kommt es jeden Tag zu einer bestimmten Uhrzeit wieder runter. Am Wochenende klebe ich es auch morgens drauf. Wenn wir schwimmen gehen, dann klebe ich es eben danach drauf. Die Kleine macht das auch, ohne Diskussion, sie weiß es ist wichtig. Patsch draufgeklebt. Fertig.

Wollt ihr raten wer das Pflaster nicht draufklebt? Wer bringt mir wortlos die mitgegebenen Pflaster fürs WE wieder mit? Ganz selbstverständlich bekomme ich die Pflaster unangetastet zurück.

„Die arme Maus“ soll zwar keine Brille brauchen aber der Rest geht ihn als Vater wohl nix an. Dafür sollen andere Menschen sorgen, nicht wahr? Seine Untertanen, die er ja im Geiste anscheinend hat, die sollen sich um das Augenlicht seiner „armen“ Tochter kümmern. Mr. M. ist mehr fürs blöd daherreden und sich wichtigmachen zuständig. Die winzig kleine Aufgabe, seinem Kind ein Auge zuzukleben, die liegt nicht in seinem Zuständigkeitsbereich.

Darauf angesprochen hieß es natürlich er habe das also höchstens 1-2 Mal vergessen. Als ich darauf erwiderte ob ihm klar sei, dass ich die unbenutzten Pflaster sehen kann oder ob er sich selbst welche gebastelt habe, da seufzte er nur und sagte nix mehr.

Ja, arm ist die Maus wirklich aber nicht weil sie vielleicht eine Brille braucht.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.