Zum Inhalt springen

Schulanmeldung?

Nachdem Mr. M. vor einigen Wochen auf meine Ankündigung der Schuleinschreibung, die ich ihm schriftlich gab, mit Datum, mit totaler Ignoranz reagierte, kam heute ein weiterer Schwank zu diesem Thema um die Ecke.

Kurz zur Erinnerung: Mr. M. wollte damals wissen an welcher Schule wir das Kind den anmelden „wollen“. Ein paar Wochen vor Einschreibung. Ob man denn einen Hortplatz habe und ob man denn eine Ganztagsschule habe.

Heute (es ist Montag) fragt Mr. M. per WhatsApp, ob denn nun gestern (Sonntag) die Schuleinschreibung gewesen sei und was denn dabei rausgekommen sei.

„Am Sonntag? Willst du da nochmal kurz drüber nachdenken?“ Deine Frage impliziert auch, dass du mal wieder davon ausgehst, dass ich das alleine erledige?“

„Nein.. davon bin ich nicht ausgegangen. Ich werde schon mitgehen, wenn ich da bin.“

Wenn er da ist, dann kommt er mit.

Eine Buchung oder das Kind zur Schule anmelden? Da sind die Prioritäten natürlich vollkommen fraglos geklärt. Die Arbeit geht da vor. Schulanmeldung? Was soll denn da schon so wichtig sein? Wenn man halt nicht da ist, dann kann man sich da nicht drum kümmern. Versteht doch jeder!

Mir ist auch klar, dass man da nicht zusammen hingehen muss und es werden vermutlich fast gar keine Väter da sein, darum geht es mir nicht. Ich wäre sowieso lieber ohne ihn aber es geht hier um Prioritäten, wie es eigentlich schon das ganze Leben meiner Tochter lang um Prioritäten geht.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.